Ein Laufschuh ist ein Muss! Warum? Darum!

Richtig erraten, ich quassel Dir jetzt was über Laufschuhe ans Ohr. Lass dich bitte immer beraten und Bitte spare nicht an der falschen Stelle!Es gibt einige Dinge bei denen Du gerne sparen darfst, aber nicht bei etwas das für deine Gesundheit oder dein Wohlbefinden ausschlaggebend ist. Ich sprech‘ aus Erfahrung im Sportfachverkauf und sage dir, viele Kunden kommen erst dann zu uns in den Shop wenn Sie Probleme mit Ihrem Körper bekommen oder der günstige Laufschuh innerhalb weniger Wochen kaputtgelaufen wurde, also sei bitte keiner davon! Ich geb‘ dir kurz nen Einblick wie das in einem Sportladen abläuft!

Erst einmal betrachte ich Dich unauffällig, deine Füße und deine Figur. Ok, hört sich komisch an… ich geb’s ja zu! Aber es ist notwendig um Dir den richtigen Laufschuh zu verkaufen. Der Blick auf die Füße verschafft mir schon ein wenig Vorahnung was mich später erwarten wird, welche Schuhgröße, die Fußbreite und halt die Fußfehlstellungen /-bildungen. Die Figur zeigt mir ebenso welche Schuhe ich Dir anbieten kann: Schwere Knochen brauchen stabilere Schuhe und mehr Führung und würden einen falschen Schuh sehr schnell durchlaufen. Zierliche Federlein können leichtere Schuhe laufen 😉 und brauchen auch nicht übermäßig viel Dämpfungsmaterial weil sie das leider eh nicht voll nutzen können.Als nächstes mache ich Dich auf unsere schöne Darstellung aufmerksam, welche dir Arten von Fußfehlstellungen zeigt, und erklär dir die kurz.Die Bildes unter 1. zeigen uns den Auftrittspunkt des jeweiligen Lauftypen, Punkt 2. ist das Abrollverhalten und Nummer 3 zeigt uns wie er abtritt.

Was ist Überpronation?

Links die Supination – Läufer läuft seinen Schuh außen ab.
Mitte die Neutralstellung – Läufer hat keine Fehlstellung.
Rechts die Überpronation – Läufer läuft nach innen.

Nächster Schritt: Ich rate Dir zu einer Laufanalyse und mache dir nur kurz klar warum Du bei mir bist: „Du bist gekommen um dich für einen hochwertigen Laufschuh beraten zu lassen und möchtest damit deinem Körper etwas Gutes tun bzw. Schmerzen verhindern“. Bei meiner Laufanalyse, stelle ich dich auf unser Laufband und lass‘ dich 30 – 60 Sekunden laufen, während eine Kamera deine Füße von hinten filmt damit wir anschließend zusammen deinen Laufstil bzw. deinen Fuß besprechen.

Für jeden Laufstil gibt es einen anderen Schuh.

Bist du Vorderfußläufer (meist Kompetitiv) und rollst nicht mehr ab? Sondern trittst nur noch mit dem Fußballen auf, Schuhe mit weniger Sprengung und auch Dämpfung sollten dir dabei helfen schneller und effektiver zu laufen.

Oder der mittlerweile angesagte Mittelfußläufer, welcher nur ein wenig abrollt und so in den mittleren Bereich des Fußes rutscht, benötigt einen flexiblen Laufschuh der das auch zulässt.Sag nicht?!

Du bist jemand der ganz normal abrollt?Der klassische Fersenläufer hat sicherlich noch die größte Auswahl, besorg dir einen „normalen“ Schuh mit einer guten Fersendämpfung!

Du merkst, jeder Schuh ist unterschiedlich aufgebaut und zielt so auf verschiedenste Läufer. Wir gehen davon aus du bist Fitness-Ausdauerläufer, so bezeichne ich alle die 2-3 mal die Woche laufen, sei’s drum fit zu sein für eine Sportart oder einfach nur den Arsch von der Couch zu heben. Ein solcher Läufer findet seinen Einstiegsbereich bei 110 – 130 Euro. Diese Schuhe sind in ihrem Bereich (Vorder-, Mittel- Fersenläufer) bereits sehr gut.Zusätzlich wie oben angedeutet behält ein solcher Laufschuh auch seine Dämpfungseigenschaften wesentlich länger als ein Günstiger. Das sollte meiner Meinung nach dein Hauptaugenmerkt sein, bitte achte darauf wann deine Schuhe durchgelaufen sind und einfach nicht mehr dämpfen. Deswegen mein Einführungssatz: „Du bist gekommen um dich für einen hochwertigen Laufschuh beraten zu lassen und möchtest damit deinem Körper etwas Gutes tun bzw. Schmerzen verhindern“. Wenn dein Laufschuh durchgelaufen ist, ist er kaputt. Er dämpft nicht mehr und hilft deinem Körper nicht Stöße zu reduzieren oder den Fuß zu stabilisieren. Dann bitte ab und einen neuen kaufen! Du kannst auch gerne bei bei den Sportshops direkt mit deinem alten Schuh aufmaschieren, der Verkäufer wird dir danken weil er aus deinem alten Schuh eine Menge herauslesen kann, solang er nicht selbst aus den Latschen kippt wenn du deine Treter auspackst 😉

Zwei Dinge möchte ich abschließend noch loswerden.Unsere Füße bleiben nicht ein Leben lang gleich, d. h. du solltest für jeden Laufschuh eine Laufanalyse machen und dich individuell, je nach aktueller Fußstellung beraten lassen.Und zweitens, bitte nimm den Laufschuh ein wenig größer, und achte hierbei nicht auf die angegebene Größenzahl sondern wirklich nur auf deinen Fuß und den Schuh den du an hast. In jedem Shop darfst du die Schuhe testen, also laufe ein wenig und finde die richtige Größe für dich, manche laufen mit 5mm Platz und manche sogar mit einem ganzen Zentimeter nach vorne. Ich persönlich habe ca. 5 mm Platz an den Zehen und komme damit super aus. Laufschuhe: Check! Jetzt hast du zumindest ein wenig Ahnung davon um bei der Beratung nicht ganz „nackt“ dazustehen.

Sportlich, Sportlich Uhuuu

Ich laufe generell nur auf den Händen!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *